XML-Sitemap – Tipps, Tricks, Nutzen und Anleitung

Heute haben es Unternehmen einfach: Sie setzen ihre Seite auf, füllen sie mit Inhalt und stellen sie online. Google und Bing erkennen dann von ganz allein, dass es die Seite im Web gibt.

Das war Anfang der 2000er-Jahre noch anders. Damals mussten sie ihre Seite bei den Suchmaschinen anmelden, damit die Crawler diese erfassen und indexieren konnten. Dennoch lohnt es sich auch heute noch, Google und Bing bei der Indexierung von Webseiten zu unterstützen.

Das können Unternehmen über das Anlegen einer XML-Sitemap vornehmen. Wir zeigen, was eine XML-Sitemap ist, wie Seitenbetreiber diese erstellen und wie sie davon profitieren können.

Was ist eine XML-Sitemap?

Core Web Vitals von Google: Das gibt es zu beachten

Erst im Mai spielte Google ein neues Core Update ein. Seitenbetreiber müssen seitdem genau prüfen, ob und wie sich die Platzierung ihrer Seite in den SERPs verändert hat. Doch damit nicht genug: Google stellte jetzt die sogenannten Core Web Vitals vor. Dabei handelt es sich um Kennzahlen, die die User Experience einer Webseite bewerten.

Wir zeigen, welche Kennzahlen Seitenbetreiber jetzt evaluieren müssen und welche Auswirkungen diese auf Ranking und SEO haben.

Was sind Core Web Vitals?

CTR Manipulation? Besser nicht und stattdessen optimieren!

In den letzten Jahren sorgten vor allem Backlinks und hochwertiger Content für eine gute Platzierung bei Google. In 2019 gewannen jedoch andere Faktoren zunehmend an Bedeutung. So zeigte sich unter anderem, dass Backlinks nicht mehr die Wirkung von früher haben. Stattdessen werden derzeit Page Speed und User Experience immer wichtiger für Webseitenbetreiber, um sich in den oberen Rängen festzusetzen. Und: Mehr und mehr SEO-Experten gehen davon aus, dass die Click-Through-Rate (CTR) einen Einfluss auf die Platzierung bei Google hat. Können Seitenbetreiber über eine Manipulation der CTR ihr Google-Ranking verbessern?

Beeinflusst die SERP-CTR die Google-Rankings?

Offpage-SEO 2020: Immer noch unverzichtbar für ein starkes Ranking

Um neue Kunden ansprechen und die Conversion Rate steigern zu können, kommen Unternehmen nicht um eine ausgeklügelte SEO-Strategie herum. Während Unternehmen ihre Seite über eine Onpage-Optimierung selbst optimieren können (wir helfen aber auch gerne!), stehen sie bei Offpage-SEO vor der Herausforderung, Google und Co. außerhalb der eigenen Seite zu zeigen, dass ihr Content eine hohe Relevanz hat – und daher weit oben im Ranking auftauchen sollte.

Wo setzt eine durchdachte Offpage-Optimierung an? Und welche Vorteile hat dabei die Zusammenarbeit mit einer uns? Doch erst zu den Basics.

Was ist Offpage-SEO?