4 Gründe, warum eine HTML Sitemap unverzichtbar ist

In der Regel gehen Webseitenbetreiber davon aus, dass es ausreicht, eine XML-Sitemap zu erstellen. Sie sorgt dafür, dass die Crawler von Suchmaschinen schnell und einfach alle wichtigen Informationen über ihre Seite erhalten. Eine HTML Sitemap dagegen ist jedoch primär nicht für Google und Co. gedacht, hat aber indirekt auch Einfluss auf das Ranking.

Vielmehr soll sie User dabei unterstützen, sich auf einer Webseite zurecht zu finden, und Seitenbetreibern helfen, den Durchblick auf ihrer Homepage zu bewahren.

Wir zeigen, was eine HTML-Sitemap ausmacht und wie Seitenbetreiber davon profitieren können.

1. Was ist eine HTML Sitemap?

Linkaufbau 2020: Faktoren für ein perfektes Linkprofil

Linkaufbau ist und bleibt auch dieses Jahr einer der wichtigsten Rankingfaktoren und ist neben gutem Content nach wie vor notwendig. Oft liest man, dass guter Content von selbst verlinkt und verbreitet wird. Realistischerweise muss man aber auch sagen, dass dafür ein gewisses SEO Fundament gegeben sein muss. Nicht jede Webseite besitzt von Anfang an genug Authority und Reichweite, damit sich Content ganz von alleine verbreitet. 

Übersicht des Beitrages „Linkaufbau 2020: Faktoren für ein perfektes Linkprofil

Google BERT Update: Das müssen Sie wissen

Eigentlich arbeitet Google ständig an seinem Algorithmus. Die Google Updates sind in der Regel jedoch nur so klein, dass die Suchmaschine darüber nicht berichtet.

Jetzt hat Google jedoch einschneidende Veränderungen an seinem Algorithmus vorgenommen. Das Unternehmen gab an, dass das Update auf einer Technik namens „BERT“ basiert und 10 Prozent aller Suchanfragen betrifft. Damit handelt es sich um die größte Änderung seit der Einführung von RankBrain.

Welchen Einfluss hat Bert auf die Suchergebnisse? Und müssen Seitenbetreiber jetzt aktiv werden?

Offpage-SEO 2019: Immer noch unverzichtbar für ein starkes Ranking

Um neue Kunden ansprechen und die Conversion Rate steigern zu können, kommen Unternehmen nicht um eine ausgeklügelte SEO-Strategie herum. Während Unternehmen ihre Seite über eine Onpage-Optimierung selbst optimieren können (wir helfen aber auch gerne!), stehen sie bei Offpage-SEO vor der Herausforderung, Google und Co. außerhalb der eigenen Seite zu zeigen, dass ihr Content eine hohe Relevanz hat – und daher weit oben im Ranking auftauchen sollte.

Wo setzt eine durchdachte Offpage-Optimierung an? Und welche Vorteile hat dabei die Zusammenarbeit mit einer uns? Doch erst zu den Basics.

Was ist Offpage-SEO?

6 simple Strategien die SEOs von Wikipedia nachahmen können

Wikipedia kann offensichtlich SEO. Doch warum sollten SEOs nicht von Wikipedia lernen? Wir haben Strategien für Webmaster herausgesucht, die auch noch schnell und unkompliziert umzusetzen sind.

Wikipedia ist wie eine eigene Suchmaschine. User finden dort Informationen zu allen Themen in großem Umfang. Das ist kein Wunder: 35 Millionen registrierte Editoren und unzählige weitere User bearbeiten und aktualisieren den Content täglich. Zusätzlich überprüfen mehr als 1.000 Administratoren erstellte Artikel und vorgenommene Änderungen.

Auch Google weiß um die Bedeutung von Wikipedia und platziert fast jeden zweiten Eintrag der Enzyklopädie auf der ersten Ergebnisseite. Oftmals schaffen es die Beiträge auch auf Position Eins. Wir werfen einen Blick auf die Faktoren, die Wikipedia so erfolgreich in der Suchmaschinenoptimierung machen – und zeigen damit, was sich SEO-Manager für ihre Seite abgucken können.