Meta Tags: Welche Tags sind für SEO relevant?

Meta-Tags, auch Meta-Elemente genannt, sind unsichtbare Hinweise im <head>-Bereich einer Webseite, die Crawlern einer Suchmaschine vermitteln, wie sie mit der Seite umgehen sollen. Diese Technik stammt noch aus den 90er-Jahren.

Damals konnten Suchmaschinen noch keine eigenen Entscheidungen treffen. Sie wird heute jedoch nach wie vor verwendet, um Google und Co. wichtige Hinweise mitzuteilen. Wir zeigen, welche Meta-Tags Seitenbetreiber bei der Suchmaschinenoptimierung beachten sollten, um ihre Position bei Google zu verbessern. Meta Tags gehörten so zur klassischen OnPage Optimierung.

Welche Meta-Elemente sind für Google relevant?

10 SEO Quick Wins, die reinhauen

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Suchmaschinenoptimierung (SEO) kann mit wenigen, aber äußerst effektiven Schritten, sogenannten SEO Quick Wins, gestartet werden.

Dass Suchmaschinenoptimierung immer relevanter wird, ist offensichtlich. Schließlich suchen Menschen vorrangig online nach geeigneten Unternehmen, Dienstleistungen und Produkten. Wer in den Suchmaschinen unter den vorderen Plätzen aufgelistet wird, erhält mehr Traffic – und damit die Chance, User in Kunden zu verwandeln. Dafür braucht es nicht mehr als etwas Verständnis dafür, was User und Suchmaschinen erwarten.

Wir zeigen Ihnen mit 10 SEO Quick Wins, worauf es bei SEO ankommt: 

1. Snippet-Optimierung

Podcast und SEO: Wie du deine Audio-Inhalte für Suchmaschinen aufbereitest

Mehr als 10 Millionen Deutsche über 14 Jahren hören Podcasts. 4 Millionen lauschen dabei sogar täglich einem Podcast. Das fand das Forschungs- und Beratungsunternehmen Goldmedia in einer Studie im letzten Jahr heraus. Dabei war diese Form des Audio-Contents bis 2017 noch eine Nischenerscheinung. Unternehmen diente das Medium daher bisher eher dazu, Fachwissen zu vermitteln, sich zu vernetzen und so ihren Namen bekannter zu machen. Das ist heute anders. Mittlerweile gibt es auf iTunes mehr als 30 Millionen Podcast-Episoden. Und: Google indexiert Podcasts und zeigt sie in seiner Suche an. Du kannst einen Podcast daher nutzen, um die Sichtbarkeit deines Business bei Suchmaschinen zu steigern. SEO für Podcasts ist daher so aktuell wie nie.

Wir geben ausführliche Marketing und SEO-Tipps, wie Unternehmen einen Podcast angehen müssen, um ihr Ranking bei Suchmaschinen zu verbessern und so ihren Traffic zu steigern. Dazu zeigen wir unter anderem, warum eine ausführliche Keyword-Recherche für einen Podcast unverzichtbar ist und warum jede Podcast Folge eine eigene Landingpage benötigt.

Die richtigen Themen identifizieren

SEO für Handwerker – Mit den richtigen Werkzeugen zum Erfolg im Netz

Die Gelben Seiten haben fast ausgedient, die meisten Menschen nutzen Suchmaschinen um Dienstleister, Handwerker und Co. in ihrer Region zu finden. Damit Handwerksbetriebe auch künftig regional einfach und schnell gefunden werden, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) unverzichtbar. In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Schritte für gelungenes SEO für Handwerker zusammen.

SEO für Handwerker: die Basics

Und dabei starten wir mit den absoluten Basics. Denn in der Handwerksbranche sind gute Websites leider eher die Ausnahme. Vor allem Familienbetriebe setzen eher auf die klassische mündliche Empfehlung von einem Kunden zum nächsten. Das hat in der Vergangenheit gut geklappt – und Handwerker werden schließlich immer gebraucht!

Diese mündliche Weitergabe von Informationen hat allerdings einen Haken.

Denn dann entgehen Ihnen Neukunden, die gerade erst in die Region gezogen sind – und deshalb keine Ahnung davon haben, dass der beste Klempner, Dachdecker oder Trockenbauer seinen Firmensitz ganz um die Ecke hat. Aus diesem Grund ist SEO für Handwerker so enorm wichtig.

SEO-freundliche URLs: So erstellst du die perfekte URL-Struktur

Content, Links und Keywords: Unternehmen widmen sich oftmals nur den gängigen SEO Faktoren, um ihre Webseite für Google zu optimieren. Dabei unterschätzen sie besonders häufig die OnSite-Faktoren. Dazu gehört auch die Optimierung der URL-Struktur. Die URL verrät Google und Nutzern, was sie von einer Webseite erwarten können. Sie hat daher auch einen entscheidenden Einfluss auf die Platzierung in den SERPs und damit auf den Traffic. Umso wichtiger ist es daher, die eigenen URLS für SEO fit zu machen.

Wir erklären, wie du deine URLs optimieren kannst, um deine Webseite für Google und Nutzer einfacher zugänglich zu machen. Dabei zeigen wir unter anderem, wie du Verzeichnistiefe, Keywords und Länge wählen solltest, um Punkte für die Suchmaschinenoptimierung zu sammeln.