AMP Lite – Googles Boost für langsame Verbindungen

Ende 2015 waren wir ziemlich die ersten, die über Google AMP gebloggt haben. Jetzt – 13 Monate später, besitzt die Thematik eine sehr hohe Relevanz und Google verschlankt mit AMP Lite nochmals die Seitenladezeiten für mobile Seiten. Es gibt schließlich nichts schlimmeres als gerade unterwegs zu sein und sich mit langen Ladezeiten herumschlagen zu müssen.

Wir möchten Sie aus diesem Grund auch diesmal über die Neuerungen aufklären und zeigen, wer von Googles Accelerated Mobile Pages in der Lite Version profitiert.

Googles neues Reporting Tool – das Data Studio

Daten sammeln ist eine Sache. Diese dann so auszuwerten, dass sie einen Sinn und Nutzen ergeben, eine ganz andere. Dafür braucht es eine Software, die Daten so aufbereitet und darstellt, dass man die Ergebnisse schnell analysieren und nachvollziehen kann. Google hat mit der 360 Suite und Analytics bereits mächtige Instrumente geschaffen, mit denen Daten gesammelt, zusammengeführt und ausgewertet werden können. Allerdings war diese Form der Berichtserstellung bisher nicht besonders dynamisch und teilweise doch recht unflexibel. Von Interaktivität ganz zu schweigen. Mit dem neuen Google Data Studio bringt das Unternehmen nun ein Datenmanagement-Tool auf den Markt, dass die genannten Punkte erfüllen und auch Daten optisch ansprechend aufbereiten soll.

Was verbirgt sich hinter Googles Data Studio?

SMX 2017 in München – mit SMX Rabatt Code

Was ist die SMX?

Die SMX ist eine internationale SEO und SEA Konferenz. Der Name SMX wird aus SEO + SEA = SMX hergeleitet. Genau die Onlinemarketing-Disziplinen, die seit vielen Jahren bei seonative zu den Kernkompetenzen gehören. Deswegen wurden wir dieses Mal auch als Blogpartner gewählt.

Ins Leben gerufen wurde die Konferenzreihe vor 10 Jahren von Third Door Media Inc., dem Unternehmen, das hinter den in der Branche bekannten Websites searchengineland.com und marketingland.com steht.

SMX München 2017

International ist die Konferenz deswegen, weil es jedes Jahr mehrere Konferenzen in unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Rednern gibt. Für 2017 Sind folgende Termine und Locations festgelegt:

Das Prinzip der UTM Parameter

UTM Parameter sind eine sehr gute Möglichkeit, die Wirkung von Onlinemarketingmaßnahmen in Google Analytics genau zuordnen zu können. Während das Funktionsprinzip von UTM Parametern leicht verständlich ist, tun sich viele mit der genauen Bedeutung der einzelnen Parameter schwer. Dafür haben wir hier eine Übersicht erstellt, die die Zusammenhänge visualisiert.

UTM Parameter Diagramm

Folgende Parameter gibt es

Campaign (erforderlich): Der übergeordnete Name der Kampagne.

Medium (erforderlich): Sollte genutzt werden, um die verschiedenen Kanaltypen zu segmentieren. Social Media, Anzeigen (im Beispiel CPC), Blogs, Email usw. Es sind übrigens auch Offline-Medien denkbar, z.B. mit QR Codes.

Source (erforderlich): Der möglichst verständliche Name des jeweiligen Kanals. In dem Diagramm gibt es beim Medium „CPC“ als Source Google und Bing.

Content (optional): Sollte genutzt werden, um Inhaltliche Elemente einer Quelle zu unterscheiden. Besonders bei Emails ist das interessant: Klickt der Leser auf das Firmenlogo, auf den Button oder auf das Produktfoto?

Term (optional): Wird im allgemeinen dazu verwendet, um einen Suchbegriff / Keyword zu definieren.

In dem Diagramm-Beispiel würde man also für eine Kampagne mit einer Zielurl insgesamt elf verschiedene URLs mit unterschiedlichen UTM-Parametern erstellen. In der Praxis sind das natürlich weitaus mehr.

Zur Vereinfachung bietet Google selbst das UTM-Tool an: https://support.google.com/analytics/answer/1033867?hl=de

Der Nachteil bei diesem Tool ist, dass die Reihenfolge der Eingabefelder nicht der Logik des obigen Diagramms folgt.

Wichtig ist auch, dass die Parameter case-sensitiv sind. Daher empfehlen wir, grundsätzlich alles klein zu schreiben.

Wenn die URLs zu lang werden (zum Beispiel für Twitter), dann kann man nach der Erstellung der URL einen Shortener wie goo.gl verwenden.

SEO KPI – Kennzahlen für die erfolgreiche SEO Messung

SEO KPI (Key Performance Indikatoren, deutsch: Kennzahlen) sind essentiell um den Erfolg von SEO Maßnahmen systematisch zu messen, die eigenen Optimierungsprozesse zu überwachen und neue Handlungsmaßnahmen abzuleiten. SEO Kennzahlen müssen immer im zeitlichen Verlauf betrachtet werden um aussagekräftig zu sein und außenstehende Faktoren wie saisonale Schwankungen, Urlaubszeiten oder Performance der Konkurrenz bei der Erfolgsmessung berücksichtigt werden.

Kooperation zwischen seonative und OnPageDoc

seonative und OnPageDoc starten ab sofort eine weitreichende Zusammenarbeit. Im Rahmen dieser wird seonative zur offiziellen und exklusiven Partner-Agentur von OnPageDoc.

Kooperation seonative OnpageDocOnPageDoc ist ein vielseitiges SEO-Tool, das vom Kölner Unternehmen SAC Solutions GmbH entwickelt und vertrieben wird. Es analysiert inhaltliche und technische suchmaschinenrelevante Aspekte inkl. Webseitenstruktur und Usability-Aspekte. Es überprüft Verlinkungen, unterstützt bei der Erstellung von Meta-Angaben und Map-Einbindungen.

OnpageDoc Webseite

OnpageDoc.com Webseite

Nun bietet OnPageDoc auch SEO-Service als Agenturleistung an – die Projekte werden dann von uns als offizieller SEO-Partner-Agentur betreut. Die Kooperation reicht aber noch weiter: Wir können die Tools im täglichen Betrieb einer SEO-Agentur testen und die Erkenntnisse für unsere eigenen Kundenprojekte verwerten. Wir liefern OnPageDoc im Gegenzug wertvolle Hinweise aus dem täglichen SEO-Business, schildern unsere Erfahrung im Umgang mit den Tools und tragen somit zu deren Weiterentwicklung bei.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.