Neues Panda Update – worauf Sie als Website-Betreiber achten sollten

Panda isst WebsiteAuf der SMX Advanced lies ein Google Mitarbeiter verlauten, dass es bald ein neues Panda Update geben wird. Dies wird in den kommenden Wochen irgendwann eingespielt. Nachzulesen ist die Meldung bei searchengineland sowie t3n.

Das Panda-Update zielt, wie allgemein bekannt, auf OnPage-Qualitätsfaktoren ab.

Wir haben daher im Folgenden einige Faktoren zusammengestellt, welche besonders wichtig sind, um nicht vom Panda gebissen zu werden. Im Gegenteil sollte die Beachtung dieser Faktoren eher für einen Push nach oben sorgen.

Einladung zum Google Event

2015-05-22 10_54_23-Partners Neukunden gewinnen mit Google

Am 2. Juni von 16:00 bis 18:00 Uhr laden wir Sie recht herzlich zu unserem Event „Kunden gewinnen mit Google“ ein. Wir vermitteln Ihnen Know-how für die Einbindung von Google AdWords in Ihre Sales-Strategie mit freundlicher Unterstützung von Google. In unseren Räumen bieten wir den Rahmen für das zweistündige Google Connect Event, in dem sowohl Referenten von Google per Video referieren als auch natürlich unser eigenes Agentur-Team seinen Erfahrungsschatz mit Ihnen teilt.

Diese Agenda erwartet Sie

16:00 Uhr: „Generation Internet: Wie denkt der Konsument von heute?“

Jessica Schmeiss, Google Marketing Manager SMB
Das Internet und mobile Endgeräte sind heute unsere ständigen Begleiter und wir haben zu jederzeit Zugang zu Informationen. Welche Auswirkungen hat das auf das Verhalten der Kunden und welche Herausforderung ergeben sich dadurch für Unternehmen?

16:15 Uhr: „Mit Google erfolgreich Kunden gewinnen“

Isabelle Rücker, Google Digital Consultant
Welche Rolle spielt die Google-Suche im Kaufentscheidungsprozess und wie kann diese eingesetzt werden, um potenzielle Kunden zu gewinnen? Isabelle Rücker gibt Tipps, wie Google-Produkte Unternehmen bekannter machen können und stellt eine Erfolgsgeschichte eines Unternehmens vor.

16:40 Uhr: Erfolgsgeschichte eines Unternehmens, das effektiv mit Google wirbt

17:00 Uhr: Austausch und Vertiefung der Themen bei Snacks und Getränken

Besuchen Sie uns

Auch vor dem offiziellen Beginn heißen wir Sie bei uns bereits ab 15:00 Uhr willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmeranzahl streng limitiert. Melden Sie sich bis zum 26. Mai unter folgendem Link an:

https://partnersconnect.withgoogle.com/event/seonative-gmbh

Wir freuen uns auf Sie!

Google Phantom Update – Was dahinter steckt und worauf man jetzt achten sollte – Eine interne Auswertung

Die Verunsicherung ist groß und die Anzahl an Meldungen und Spekulationen ebenso. Eine Änderung am Core-Algorithmus scheint wahllos die Sichtbarkeit der Websites zu beeinflussen.

Wie genau der Algorithmus verändert wurde ist im Prinzip nicht wirklich relevant und wird sowieso nicht preisgegeben. Es ist aber bekannt, dass Google einzigartige Inhalte mit Mehrwert für den Interessenten belohnt. Wir konnten nach einer Auswertung unserer langjährigen Betreuungskunden sowie Neukunden genau diese Korrelation feststellen.

Wir sehen eine absolute Notwendigkeit in der Erstellung epischer Inhalte, also einer holistischen Betrachtung des jeweiligen Themas, für eine dauerhafte Top Platzierung in den SERPs.

Unsere langjährigen Kunden, bei denen wir eine Optimierung gemäß dieser Herangehensweise über einen Zeitraum von mindestens 9 Monaten durchführten, haben nach dem Update zwischen 40 und 60 Prozent an Sichtbarkeit gewonnen.

Phantom update

A = Google Phantom Update

Wie sieht unsere holistische SEO Optimierung aus?

  • Regelmäßige ausgiebige Recherche aktueller Interessen der Zielgruppe (z.B. Frage-Antwort Portale)
  • Erstellung neuer spezieller einzigartiger Inhalte und stetige Überarbeitung bestehender Inhalte
  • Erfassung von verwandten Themengebieten, die ebenfalls für die Zielgruppe einen Nutzen haben (ganzheitliche Betrachtungsweise)
  • Neue Inhalte als Glossar, Ratgeber etc. einbinden
  • Bewährtes Format: Frage und Antwort
  • Sinnvolle interne Verlinkungen
  • Strukturierte Daten, um Inhaltstypen für Google transparent zu machen

 

Bewährt hat sich die Erfassung eines Themas als Ganzes mit allen erdenklichen Facetten. Keine keywordbasierte Optimierung und auch keine Beschränkung auf das Kernthema.

Beispiel: Auf einer Website einer Rechtsanwaltskanzlei sollten nicht nur die angeboten Leistungen aufgeführt werden. Möglich wäre hier:

  • Eine Sammlung alter Gesetze als Archiv
  • Neue aktuelle Gesetzesänderungen
  • News zu Themen über die in Foren etc. ausführlich diskutiert wird und von allgemeinem Interesse sind
  • Fallstudien
  • Ratgeber
  • Glossar über Fachtermini, die für den Laien verständlich erklärt werden

 

Fazit: Wer versucht sein Themengebiet ganzheitlich abzudecken wird langfristig Erfolg haben. Es werden die Websiten gut ranken, die für den Leser und nur für diesen geschrieben werden. SEO Optimierungen werden natürlicher und orientieren sich am Nutzen der Leserschaft und dies ist auch im Sinne der Suchmaschinen.

„Umgestellte URLs“ in Google Adwords ab Juli 2015

Schon vor einiger Zeit von Google eingeführt, werden sie bald für alle Adwords-Anwender obligatorisch werden: Die Upgraded URLs (Umgestellte URLs).

Der Mehrwert von Umgestellten URLs besteht insbesondere darin, dass sie elaboriertere Tracking-Methoden unterstützen: Die Landing Page-URL wird von den Tracking-URLs getrennt, sodass die Adwords-Anwender einfacher die URLs ändern können, ohne die Tracking-Parameter berücksichtigen zu müssen. Durch die Tracking-Vorlage und diese benutzerdefinierten Parameter können nun Tracking-Informationen für eine Gruppe von Keywords, Anzeigen oder Sitelinks zusammengeführt werden, dabei aber immer noch individuell gekennzeichnet werden.

url

 

Momentan hat man noch die Auswahl zwischen Umgestellten URLs und den bisherigen Ziel-URLs, mittelfristig werden letztere allerdings notfalls auch automatisch durch die neuen URLs ersetzt werden – es lohnt sich aber, möglichst frühzeitig mit der Anpassung zu beginnen, wenn man diesen Vorgang selber kontrollieren möchte. Wenn man aus der Umstellung besonderen Nutzen zieht, ist man also besser beraten, das Konto in dieser Hinsicht möglichst bald umfassend zu optimieren.

Mehr zur Umstellung und wie man sie durchführt kann man hier erfahren.

Neu: „Suchanalyse“ in den Google Webmaster Tools

Der bisherige Bericht „Suchanfragen“ wurde gründlich überarbeitet und bietet seit heute jede Menge weitere Informationen und Vergleichsmöglichkeiten. Die Funktion ist noch in der Beta-Phase und bietet auf den ersten Blick die gleichen Daten wie vorher:

  • Impressionen
  • Klicks
  • Klickrate
  • Position
Suchanalyse Bericht Webmaster Tools

Bericht Suchanalyse

Die Darstellung der Daten ist jetzt in einem gemeinsamen Linien-Diagramm sichtbar und kann mit vielen neuen Filtern kombiniert werden um z.B. herauszufinden:

  • Zugriffe über Mobilgeräte vor und nach dem 21. April (Mobile-Update)
  • Anzahl Impressionen von Markennamen in verschiedenen Ländern
  • Welche Seiten haben die höchste/niedrigste Klickrate in den Suchergebnissen

Die Daten sind nach wie vor Durchschnittswerte, aber genauer als im alten Bericht. Viele Agenturen arbeiten damit, deshalb lässt Google die alte Version noch 3 Monate online.