Neue Google Search Console für alle

Jetzt ist sie da: Endlich hat Google seine neue Search Console Beta allen Nutzern zur Verfügung gestellt. Zuvor mussten SEOs und Webmaster eine mehrmonatige Beta-Phase abwarten, deren Teilnehmer scheinbar zufällig ausgewählt wurden.

Google Search Console mit langsamen Rollout

Wie oft bei solchen umfangreichen, cloudbasierten Tools hat sich das Rollout bei der neuen Google Search Console leicht verzögert. Der Grund: Bis zuletzt werteten die Google Techniker Feedbacks aus. Dieses kamen von den vielen Testern der Beta Version (zu denen auch wir gehörten).

Laut searchengineland.com soll es Nutzer geben, die immer noch keinen Zugriff zur neuen Search Console haben. Diese Startschwierigkeit wird sich sicher bald geben, so dass bald für jeden Nutzer der Blick auf Neuerungen frei wird.

Die neuen Features der Google Search Console

Neues von Google: PageSpeed wird Rankingfaktor & neue Search Console

In den letzten 1-2 Wochen gab es insgesamt zwei neue Entwicklungen bei Google, die nicht für SEOs, sondern für alle Website-Betreiber interessant sein dürften. Zum einen wurde angekündigt, dass es ein Speed-Update geben wird, dass die Ladezeit bei mobilen Websites als Rankingfaktor mit einbezieht. Zum anderen wird gerade Stück für Stück die neue Search Console ausgerollt, die nicht nur ein neues Design, sondern auch einige neue Funktionen bietet.

Seiten bereit für den mobile-first index machen

In einem neuen Blogpost veröffentlichte Google Tipps für Webmaster, wie sich diese auf den mobile-first Index vorbereiten können.

Das neue Ranking von Google wird nicht mehr auf der Desktop-Version basierend ermittelt, sondern auf Basis der mobilen Websites. Für Websites mit Responsive Design wird der neue Index weniger Auswirkungen haben (sofern auch auf Mobile-Geräten alle wichtigen Inhalte angezeigt werden).

Ein Blick in die Logdateien verrät, ob die eigene Seite bereits umgezogen wurde. Mehr Zugriffe des mobilen Googlebots sind hierfür ein eindeutiges Indiz. Grundsätzlich empfiehlt Google das Verwenden responsiver Seiten. Aber natürlich sind auch weiterhin separate, mobile Domains möglich, wobei man hier natürlich auf einige Faktoren mehr achten muss.

Grundsätzliches zur Search Console

Die Search Console (ehemalige „Webmaster Tools“) liefert Informationen über den Zustand einer Website aus der Sicht Googles. Alles, was Google in der Search Console bemängelt oder anmerkt, sollte beachtet und zumindest überprüft werden. Oftmals werden auch sehr dringende Probleme aufgeführt. Die Search Console bildet die Grundlage für eine effiziente OnPage-Optimierung sowie aller anderen SEO-Maßnahmen.

Was bringt die neue Search Console mit sich?

Aktuell läuft ein Betatest der neuen Search Console, die irgendwann im nächsten Jahr erscheinen wird. Einen genauen Zeitplan hierfür gibt es laut Google nicht.

Längere Meta Descriptions möglich

Seit einiger Zeit fällt in der Google Suche auf, dass Google in den Suchergebnissen längere Snippet-Texte erlaubt. Bisher waren nur zwei Zeilen möglich (155 bis 160 Zeichen). Diese Regel wurde nun aktualisiert und in der Vorschau auf der Ergebnisseite von Google sind inzwischen drei, teilweise sogar vier Zeilen möglich. Laut den Tools von RankRanger wurden die Snippets im Schnitt von 160 auf 230 Zeichen verlängert. Laut Google können sie sogar bis 320 Zeichen lang sein.

Diese Änderungen bestätigte Google gegenüber Search Engine Land. Dadurch sollen den Nutzern der Suchmaschine aussagkräftigere Snippets zur Verfügung stehen, um so die Relevanz eines Suchergebnisses besser einschätzen zu können. Konkret stehen jetzt bis zu 320 Zeichen zur Verfügung.