Der Panda rollt

Panda isst WebsiteWie wir ja bereits vor einiger Zeit geschrieben haben, hat Google seit längerer Zeit ein neues Panda-Update angekündigt. Wie searchengineland gestern gemeldet hat, ist das Panda Update 4.2 nun am „rolling out“:

Allerdings wird dieses Update über einen längeren Zeitraum ausgerollt. Warum, wieso und weshalb weiß nur Google. Seit Matt Cutts nicht mehr mit an Bord ist, ist die Kommunikation mit der Außenwelt sowieso etwas eingeschränkter.

„Google says a Panda refresh began this weekend, but will take months to fully roll out“

Die Ergebnisse muss man abwarten. Aber da es offiziell ein sehr langsames Update ist, ist wohl erstmal nicht mit großen Veränderungen in den SERPs aufgrund des Pandas zu rechnen. Wenn Sie die Tipps aus unserem Artikel „Neues Panda Update – worauf Sie als Website-Betreiber achten sollten“ beachten, sollte Ihre Website sowieso nichts zu befürchten haben. 🙂

Das letzte Panda-Update (4.1) ist übrigens schon 10 Monate her. Für alle Website-Betreiber, die damals negativ betroffen waren und seitdem Ihre Seite OnPage- und Content-technisch aufgerüstet haben, könnte daher in den nächsten Wochen endlich die Belohnung folgen.

SEO-Wettbewerber-Analysen

Mitbewerber-Analyse

Um eine Website bestmöglich auf Sichtbarkeit bei Google zu optimieren, kommt man oft nicht drum rum, sich ausführlich mit den Seiten der Konkurrenz zu beschäftigen. SEO-Wettbewerber-Analysen führen wir deshalb immer häufiger durch – in diesem Blogpost gehe ich auf das Wie und Warum (und Warum-nicht) unserer Konkurrenz-Analysen ein.

Neues Panda Update – worauf Sie als Website-Betreiber achten sollten

Panda isst WebsiteAuf der SMX Advanced lies ein Google Mitarbeiter verlauten, dass es bald ein neues Panda Update geben wird. Dies wird in den kommenden Wochen irgendwann eingespielt. Nachzulesen ist die Meldung bei searchengineland sowie t3n.

Das Panda-Update zielt, wie allgemein bekannt, auf OnPage-Qualitätsfaktoren ab.

Wir haben daher im Folgenden einige Faktoren zusammengestellt, welche besonders wichtig sind, um nicht vom Panda gebissen zu werden. Im Gegenteil sollte die Beachtung dieser Faktoren eher für einen Push nach oben sorgen.

Google Phantom Update – Was dahinter steckt und worauf man jetzt achten sollte – Eine interne Auswertung

Die Verunsicherung ist groß und die Anzahl an Meldungen und Spekulationen ebenso. Eine Änderung am Core-Algorithmus scheint wahllos die Sichtbarkeit der Websites zu beeinflussen.

Wie genau der Algorithmus verändert wurde ist im Prinzip nicht wirklich relevant und wird sowieso nicht preisgegeben. Es ist aber bekannt, dass Google einzigartige Inhalte mit Mehrwert für den Interessenten belohnt. Wir konnten nach einer Auswertung unserer langjährigen Betreuungskunden sowie Neukunden genau diese Korrelation feststellen.

Wir sehen eine absolute Notwendigkeit in der Erstellung epischer Inhalte, also einer holistischen Betrachtung des jeweiligen Themas, für eine dauerhafte Top Platzierung in den SERPs.

Unsere langjährigen Kunden, bei denen wir eine Optimierung gemäß dieser Herangehensweise über einen Zeitraum von mindestens 9 Monaten durchführten, haben nach dem Update zwischen 40 und 60 Prozent an Sichtbarkeit gewonnen.

Phantom update

A = Google Phantom Update

Wie sieht unsere holistische SEO Optimierung aus?

  • Regelmäßige ausgiebige Recherche aktueller Interessen der Zielgruppe (z.B. Frage-Antwort Portale)
  • Erstellung neuer spezieller einzigartiger Inhalte und stetige Überarbeitung bestehender Inhalte
  • Erfassung von verwandten Themengebieten, die ebenfalls für die Zielgruppe einen Nutzen haben (ganzheitliche Betrachtungsweise)
  • Neue Inhalte als Glossar, Ratgeber etc. einbinden
  • Bewährtes Format: Frage und Antwort
  • Sinnvolle interne Verlinkungen
  • Strukturierte Daten, um Inhaltstypen für Google transparent zu machen

 

Bewährt hat sich die Erfassung eines Themas als Ganzes mit allen erdenklichen Facetten. Keine keywordbasierte Optimierung und auch keine Beschränkung auf das Kernthema.

Beispiel: Auf einer Website einer Rechtsanwaltskanzlei sollten nicht nur die angeboten Leistungen aufgeführt werden. Möglich wäre hier:

  • Eine Sammlung alter Gesetze als Archiv
  • Neue aktuelle Gesetzesänderungen
  • News zu Themen über die in Foren etc. ausführlich diskutiert wird und von allgemeinem Interesse sind
  • Fallstudien
  • Ratgeber
  • Glossar über Fachtermini, die für den Laien verständlich erklärt werden

 

Fazit: Wer versucht sein Themengebiet ganzheitlich abzudecken wird langfristig Erfolg haben. Es werden die Websiten gut ranken, die für den Leser und nur für diesen geschrieben werden. SEO Optimierungen werden natürlicher und orientieren sich am Nutzen der Leserschaft und dies ist auch im Sinne der Suchmaschinen.